Mal ehrlich: Wollen Männer nicht doch immer ein bisschen so draufgängerisch und hart wie Bruce Willis, Sylvester Stallone oder Jason Stratham sein?! Und wollen Frauen nicht doch eigentlich auch immer einen Mann, der ein bisschen wie diese Actionstars ist? Was passiert, wenn zwei Durchschnittspolizisten versuchen so cool und tough wie Actionhelden zu sein, zeigt "Die etwas anderen Cops".

Sie verliert ihren Freund durch einen goldenen Schuss Heroin, entkommt dem Drogentod selbst nur knapp und erfährt noch im Krankenhaus, dass sie Schwanger ist. Sie entscheidet sich trotz vieler Widrigkeiten das Kind zu bekommen. Keine Frage: die junge Französin Mousse in Francois Ozons neuestem Film "Rückkehr ans Meer" ist eine starke Frau mit Schwächen.

Ein kleiner Mitarbeiter eines Plattenlabels hat die Chance seines Lebens. Er soll einen bekannten und exzentrischen Rockstar zu seinem Auftritt begleiten und erlebt dabei eine Katastrophe nach der anderen. Mit dieser Ausgangssituation hätte alles so gut werden können. Regisseur Nicholas Stoller scheitert aber mit seinem Film „Männertrip“ auf ganzer Linie.

Wer ist Salt? Diese Frage prangt auf dem Kinoplakat zum neuen Angelina-Jolie-Actionkracher. Und tatsächlich stellt sich der Zuschauer die Frage nahezu während der gesamten 100 Minuten Spieldauer. Regisseur Phillip Noyce schafft es, einen spannenden Film zu drehen, der neben vielen spektakulären Actionsequenzen mit einigen Wendungen aufwarten kann - und mit einer glänzenden Hauptdarstellerin.

John „Hannibal“ Smith zähmt zwei wilde Rottweiler, B.A. Baracus verprügelt einen Haufen zwielichtiger Mexikaner um seinen geliebten Van zurückzubekommen und Faceman Peck schwebt in Lebensgefahr, weil er mal wieder einer hübschen Frau schöne Augen machen musste. Der erste A-Team-Kinofilm startet furios – auch ohne die Darsteller der Fernsehserie.