Das ist ein Coup: Snapchat kündigt eine neue Option namens "Memories" an. Und das wird das Social Network mit dem Geist dramatisch verändern.

Snapchat ist live, Snapchat ist direkt, Snapchat ist hautnah bei Ereignissen von Freunden dabei und Snapchat ist flüchtig, denn die Snaps verschwinden nach 24 Stunden wieder - bislang. Der Dienst wird sich in den nächsten Wochen oder Monaten aber deutlich verändern, wenn "Memories" ausgerollt wird. Was dahintersteckt ist nicht weniger als ein Paradigmenwechsel.

Was steckt hinter "Memories"?

Mit Memories können künftig Stories und Snaps gespeichert werden. Ja, richtig gelesen. Dann ist es vorbei mit dem Löschen nach 24 Stunden. Aber damit nicht genug, Snapchat rüttelt weiter an seinen Grundfesten. Die gespeicherten Stories und Snaps können später wiederverwendet werden, um sie in neue Stories, Snaps und Chats einzubauen - auch das war bislang so nicht möglich und hat dazu geführt, dass einige User verbotenerweise zu Drittanbieter-Apps griffen, um in der Vergangenheit gemachte Bilder in aktuelle Stories einzubauen. Snapchat hat das bislang unterbunden, weil der Dienst es den Usern erlauben wollte, ganz aktuell bei Ereignissen von Freunden dabei zu sein und eben nicht in der Vergangenheit zu leben, wenn man es so pathetisch sagen möchte. An diesem Gedanken hält der Dienst weiterhin fest, daher werden ältere Snaps, die in neue Stories integriert werden, entsprechend gekennzeichnet, wie es im offiziellen Blog der Netzwerks heißt. Entsprechend wird es weiterhin nicht möglich sein, Fotos und Videos, die in der Vergangenheit ganz normal per Smartphone-Kamera aufgenommen wurden, in Stories zu integrieren - das funktioniert nur, wenn dafür die Snapchat-App benutzt wurde.

Wer übrigens viele Stories und Snaps macht, der muss keine Angst haben, sich in dem bald entstehenden Wust an Memories nicht mehr zurecht zu finden. Eine Such-Funktion soll es ebenfalls geben, sodass alle ehemaligen Fotos und Videos recht schnell zur Hand sind.

Wann kommt das Update?

"Memories" wird in den nächsten Wochen ausgerollt. Wer auf seinem Handy die Nachricht bekommt, dass die Snapchat-App aktualisiert werden kann, sollte das also möglichst bald tun. Dahinter könnte dann schon eine wahrlich große Veränderung stecken. Man erhält außerdem eine Nachricht vom Team Snapchat, wenn es soweit ist.

Update: 08.07.2016 - Ein Kommentar

Ein kleines Update: Ich habe nun auch einen Kommentar zu den Veränderungen bei Snapchat geschrieben, in dem ich auch darauf eingehe, weshalb mich bei Snapchat derartige Neuigkeiten nicht stören, bei Twitter dafür schon. Voilà: Kommentar: Ungleichbehandlung von Snapchat und Twitter.

Update: 10.07.2016 - Ich habe Memories

Ich habe seit heute die Memories-Funktion. Meine Erfahrungen damit teile ich fortan hier mir: Meine ersten Erfahrungen mit Snapchats "Memories".

Meine sozialen Profile

Wo ich überall im Social Web zu finden bin, steht übrigens hier: Social Networks.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren