Heute stellt Instagram gleich zwei Neuerungen vor, kopiert zum einen mal wieder Snapchat und überholt den jungen Dienst zum anderen auch noch. Was es genau Neues bei der Facebook-Tochter gibt...

Mark Zuckerberg scheint im Kampf gegen Snapchat mehr und mehr Instagram als Gegner für die Geisterapp auserkoren zu haben. Zuerst kopierte Zuckerberg dreist die Story-Funktion von Snapchat - mit großem Erfolg - und jetzt folgen gleich zwei weitere Neuerungen, mit denen Instagram gehörig in die Offensive geht.

Instagram kopiert Snapchat erneut...

Künftig werden Instagram-User in den Direktnachrichten sich selbst löschende Fotos und Videos an einzelne Nutzer oder Gruppen schicken können. Hat der Empfänger das Bild gesehen verschwindet es wieder. Das kommt bekannt vor? Klar, das ist eine der Grundfunktionen von Snapchat. Wieder kopiert Zuckerberg also die Geisterapp und rückt gleichzeitig bei Instagram die Messenging-Funktion etwas mehr in den Fokus. Außerdem wird dem Absender auch angezeigt, wenn der Empfänger einen Screenshot macht oder - bei Videos - Replay drückt. Auch diese Funktionen kommen einem von Snapchat bekannt vor.

Sie sollen bereits heute weltweit verfügbar sein, wie es im Instagram-Blog heißt. Ich habe sie bisher allerdings noch nicht und kann daher auch keine ersten Eindrücke schildern.

...und geht dann auf die Überholspur

In den nächsten Wochen wird weltweit aber ein echt großes Ding ausgerollt. Dann steigt Instagram nämlich ins Live-Video-Geschehen ein und macht nicht nur Twitters Periscope Konkurrenz, sondern lässt gleichzeitig Snapchat hinter sich. Dort gibt es nämlich eine solche Funktion (noch?) nicht.

Eingebettet wird die Live-Funktion in die Storys. Entsprechend bekommt man unter dem jeweiligen Profilbild einen kleinen schriftlichen Hinweis eingeblendet, wenn ein Instagram-Freund gerade live ist. Während des Broadcasts eines Freundes kann man Kommentare hinterlassen, was auch an Periscope erinnert. Über die Explore-Funktion wird es zudem möglich sein, weitere Broadcasts zu entdecken und sich diese anzusehen - genauso, wie es jetzt schon mit den Storys der Fall ist.

Wie geht es nun weiter?

Die vielen neuen Updates und Möglichkeiten bei Instagram zeigen, dass Mark Zuckerberg noch viel mit der App vor hat. Sie wird nun zu einem echten Alleskönner, was Fotos und Videos angeht. Schöne Aufnahmen dauerhaft im Profil bewahren und der Welt präsentieren? Geht! Schnappschüsse aus der Situation heraus für begrenzte Zeit mit Freunden teilen? Geht! Bilder und Videos via Direktnachricht verschicken und danach verschwinden lassen? Geht nun auch! Live-Broadcast? Bald kein Problem mehr!

Gerade das nun noch anstehende Update zeigt, dass Facebook mit Instagram an die großen Fernsehwerbegelder heran möchte. Außerdem ist es, wie beschrieben, ein Weg, um Snapchat endlich nicht mehr nur zu kopieren, sondern zu überflügeln. Es wird spannend sein, wie die App mit dem Geist nun reagiert. Dort soll im nächsten Jahr der Börsengang anstehen, da sind gute Nachrichten ein Muss!

Meine sozialen Profile

Wo ich überall im Social Web zu finden bin, steht übrigens hier: Social Networks. Dort ist auch der Link zu meinem Instagram-Profil zu finden.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren